Video von der Podiumsdiskussion – Regionale Komplementärwährungen in Deutschland

Aufzeichnung der Veranstaltung “Regionale Komplementärwährungen in Deutschland” am 19.4.2017 in der Mattäuskirche in Frankfurt am Main.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur Ausstellung “Geld der Zukunft” hat  Dr. Sebastian Leinert in einer Podiumsdiskussion sein Buch über “Regionale Komplementärwährungen in Deutschland” vorgestellt. Sein Diskussionspartner war  Manfred “Mensch” Mayer vom Verein HALLERTAUER REGIOnal – Verein für nachhaltiges Wirtschaften e.V. in Pfaffenhofen an der Ilm, der Träger des Regiogeldes HALLERTAUER ist.  Moderator war  Hajo Köhn                     ( Neue Geldordnung ) .

Links:

http://geld-der-zukunft.de/2017/04/geld-der-zukunft-regiogeld/

Währungsinfrastruktur Teil 3: einfach & fair

 

“So einfach wie möglich, aber nicht einfacher.“

– Albert Einstein

 

Im Rahmen unserer Reihe „Bausteine einer Neuen Geldordnung“ wird Arne Pfeilsticker den 3. Teil seiner Vorschläge zum Aufbau einer von Banken unabhängigen Währungsinfrastruktur vortragen.

Im 3. Teil geht es um die funktionale Architektur der Währungsinfrastruktur. Die heutige Währungsordnung ist das Herzstück unseres derzeitigen Kasino-Kapitalismus und lebt von einer unvorstellbaren Komplexität. Mit immer neuen Tricks versuchen die Zocker im Finanzsektor sich gegenseitig und den Rest der Welt und ohne Rücksicht auf Verluste über den Tisch zu ziehen.

Die Währungsinfrastruktur ist ein Gegenentwurf. Er ist auf die Realwirtschaft zugeschnitten und soll den Menschen dienen. „So einfach wie möglich, aber nicht einfacher“ ist der Leitgedanke für die Gestaltung der Finanzprodukte und Finanzdienstleistungen. Im Ergebnis soll die Komplexität auf deutlich unter 1% der derzeitigen Komplexität gesenkt werden. Der Schlüssel für die geplante Vereinfachung liegt u.a. in einer fairen Gestaltung der Geschäftsprozesse. Bankdienste sind für eine moderne Volkswirtschaft unverzichtbar – und es liegt an uns, sie einfach und fair zu gestalten.

Im 1. Teil wurden die Motive und die Notwendigkeit einer neuen Geldordnung aufgezeigt: Wir müssen selbst aktiv werden, wenn wir die Ausbeutung durch den Finanzsektor stoppen wollen. Es gibt keinen Grund und erst recht keine Rechtfertigung warum der Finanzsektor mit selbstgemachtem Geld seine Rechnungen bezahlen und mit selbstgemachtem Geld Kredite vergeben kann. Und darüber hinaus mit Finanzkrisen enorme Schäden verursacht. Link zum Vortrag: https://youtu.be/QbHbvdQOVyA

Im 2. Teil wurde auf die volkswirtschaftlichen Aufgaben des Bankensektors und die konkreten Finanzprodukte und Finanzdienstleistungen eingegangen.
Link: https://youtu.be/6H02yR250vM

Wie die Währungsinfrastruktur technisch und politisch umgesetzt werden könnte, wird Gegenstand des 4. Vortrags sein. Die technische Architektur ermöglicht eine Umsetzung im Stile Wikipedia – von unten nach oben und getragen von Vielen für Alle.

 

Eintritt frei, Spende erbeten!

BVB-Optionen

Jacobs Kaffee will immer lieferfähig sein, egal wie das Wetter die Kaffeeernte beeinflußt. GoldenToast will immer lieferfähig sein egal wie das Wetter die Getreideernte beeinflußt. Deshalb gehen sie an eine Terminbörse und schließen Lieferkontrakte für Kaffee und Getreide für den Sommer 2018 bereits im Frühjahr 2017 ab. Sollte also ein Sturm die Ernten plätten haben Sie eine Garantie beliefert zu werden. So glätten die Ihre möglichen Schwankungen. Diese Glättung läßt Jacobs und Golden Toast Manager ruhiger Schlafen und deshalb sind sie bereit für die Option etwas zu zahlen. Ein Geschäft mit der Zukunft. Wo die Optionsanbieter im Falle eines Ernteausfalls Getreide und Bohnen herbekommen ist nun die Sorge des Optionsanbieters. BVB-Optionen weiterlesen 

Veranstaltungsreihe der Goethe-Universität, Campus Westend: “Angriff auf die liberale Weltordnung – U.S. Außen- und Sicherheitspolitik unter Trump”

Veranstaltungsreihe Goethe-Universität, Campus Westend:     Das Empire schlägt zurück: Trumps Russlandpolitik in der Sackgasse

Dr. Hans-Joachim Spanger (Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung)

Veranstalter:
Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung und Exzellenzcluster “Die Herausbildung normativer Ordnungen”

Weitere Informationen zur Veranstaltung.

Die EU und ihre Herausforderungen

Es ist kein Geheimnis: Nach Jahren der Sicherheit, des Friedens und der Prosperität befindet sich die Europäische Union in schwerem Fahrwasser: Brexit und Weißbuch, Trump und Putin, Erdogan und Migration, Afrika und Terrorismus… Jedes der Schlagwörter steht für eine Problemstellung, die ein Staat alleine für sich schwerlich lösen könnte. Wir wissen: Nur gemeinsam sind wir stark! Die Frage ist nur: Wann reift diese Erkenntnis bei allen Mitgliedstaaten?

Antworten auf diese Fragen gibt im Rahmen eines Vortrages mit anschließender Diskussionsrunde Herr Michael Gahler, MdEP.
Er wird -aus seinem „hautnahen“ Erleben- zu den angerissenen Themen berichten.

Die Europäische Akademie Hessen (EAH) und das Europäische Informationszentrum (EIZ) im Regierungspräsidium Darmstadt sind die Veranstalter.

Wege und Ziele einer Geldreformbewegung